Aktuell
Braunes Bergschaf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Nick Vogeler   
Sonntag, 1. Juli 2007


Brauner Bergschafbock Justus


Bergschafbocklamm

 

Unter den weißen Bergschafen kamen schon früher braune Tiere vor. Anpassungsfähig an die rauhe Haltung im Hochgebirge, nutzt für Rinder unzugängliche Lagen. Harte Klauen, Steig und Trittsicherheit und beste Eignung für niederschlagsreiche Gegenden.
Rassentypische Merkmale
Das braune Bergschaf ist ein mittelgroßes, ganzfarbig braunes Schaf im leichten Typ des weißen Bergschafes, auf dessen Rassenbeschreibung und Zuchtziel hingewiesen wird. Der geramste Kopf ist schmal, hornlos und trägt lange, breite und hängende Ohren. Das mittelgroße Schaf ist tief und geschlossen. Der Rücken ist lang und breit mit guter Rippenwölbung und fester Nierenpartie. Die Beine sind kräftig ausgebildet mit straffer Fessel und harter Klaue. Die Hinterbeine sind leicht gewinkelt. Frühreife, hohe Fruchtbarkeit, asaisonales Brustverhalten, Erstzulassung mit 8 Monaten. Als Muttergrundlage für Gebrauchskreuzungen mit Fleischböcke besonders geeignet.
Wolle
Wollfeinheit C- D, 32 - 36 Mikron

Letzte Aktualisierung ( Montag, 14. Juli 2008 )